Carl Stephenson - Der Verlag für erotische Literatur

Wir suchen Autoren...

... die Manuskripte zu folgenden Themen liefern können

Laden Sie hier die aktuelle Themenliste als PDF-Datei

Sehr geehrte Autorin / Sehr geehrter Autor,

wir freuen uns über Ihr Interesse, Kurzgeschichten für unseren Verlag zu verfassen. Um Ihnen die ersten literarischen Schritte zu Ihrem Manuskript und uns die Entscheidung bei der unverbindlichen Prüfung zu erleichtern, haben wir Ihnen hier 10 Punkte zur allgemeinen Information zum Inhalt, Schärfegrad und zur Form eines Manuskriptes zusammengefasst:

Wie lang sollte eine Geschichte sein?

Eine Kurzgeschichte sollte eine Mindestlänge von 15.000 Anschlägen (Zeichen und Leerzeichen) haben – das sind ca. 5 DIN A4 Seiten. Bitte achten Sie aber darauf, die Geschichten nicht zu sehr auszuweiten! Das Einbinden extrem langer Storys gestaltet sich bei einem Kurzgeschichtenband teilweise als sehr schwierig.

Sollte der Text bereits lektoriert sein?

Nein. Wir möchten Sie aber darauf aufmerksam machen, Geschichten zur unverbindlichen Prüfung in der NEUEN deutschen Rechtschreibung zu verfassen. Bitte achten Sie auch auf Grammatik und Rechtschreibfehler sowie auf eine sinnvolle Gliederung der Geschichte! Alle diese Punkte erleichtern unserem Lektorat die unverbindliche Prüfung und wirken sich positiv auf Ihren Schreibstil aus

Welcher Stil wird gesucht?

Monatlich verlegen wir erotische Bücher, wofür wir ständig neue Storys benötigen, die zwar erotisch, aber nicht pornografisch verfasst sind. Da wir mit dem deutschen Versandhandel zusammenarbeiten, müssen alle Geschichten so formuliert sein, dass sie unter das Jugendschutzgesetz fallen, doch leider sind diese Grenzen zwischen Pornografie und Erotik, zwischen „jugendfrei“ und „-gefährdend“ nicht klar definiert. Fakt ist aber, dass wir als Erotik-Versender stärker unter der Beobachtung der Behörden stehen als andere Verlage und daher Autoren suchen, die sich zutrauen, in Anbetracht dieser Vorgaben moderne und fesselnderotische Kurzgeschichten zu schreiben.

Was ist verboten?

Wie bereits erwähnt, sind die Grenzen zwischen Erotik und Pornografie nicht exakt zu bestimmen. Es gibt aber viele Formulierungen, die wir kategorisch ablehnen. Diese sind z.B.: Schwanz, Eier, Fotze, ficken, bumsen, Titten, abspritzen … Darüber hinaus betonende Kraftausdrücke wie „… fast brutal stieß ich zu“, „… in ihr rosa Fleisch zu stoßen …“, „Ihre dicken Schamlippen …“, „Mein harter Knüppel …“ usw. Diese Aufzählung könnte man endlos weiterführen, doch wir denken, es gibt einen ersten Eindruck davon, was wir eben nicht suchen. Seien Sie aber bitte nicht verunsichert. Das eine oder andere zu heftig geratene Wort wird bei einer guten Story auch mal von uns abgesoftet. Welche Themen werden gesucht? Die gesuchten Themen wechseln ständig. Eine aktuelle Liste können Sie unter info@stephenson.de anfordern. Bei Zustandekommen einer Zusammenarbeit bekommen Sie regelmäßig neue Themen genannt, zu denen wir Ihnen auch gerne Informationsmaterial zuschicken. Es ist aber nicht zwingend notwendig, sich an gesuchten Themen zu orientieren – selbstverständlich ist auch Ihre Phantasie gefragt!

Bekomme ich ein Honorar?

Selbstverständlich! Je nach Thema, Schreibstil und Länge einer Geschichte werden individuelle Pauschalhonorare festgelegt.

Bleibe ich anonym?

Laut Verlagsvertrag verzichtet der Verfasser auf seine Nennung bei Veröffentlichung eines seiner Werke. Wenn Autoren genannt werden, dann arbeiten wir mit Pseudonymen. Wenn Sie in dieser Hinsicht Wünsche haben, können Sie uns diese gerne nennen (gerne bestehend aus Vor- und Zunamen), ansonsten legt der Verlag ein Pseudonym fest.

Bekomme ich eine Information bei Veröffentlichung?

Nein, dafür erhalten Sie aber nach Erscheinungsdatum jeweils zwei kostenfreie Belegexemplare zugeschickt. Hier müssen Sie allerdings immer mit kleinen Verzögerungen rechnen.

In welcher Form soll das Manuskript eingereicht werden?

Bitte verfassen Sie Ihr Manuskript z.B. als Word-Dokument und speichern Sie es aus Sicherheitsgründen als RTF-Format ab. Sie können das Manuskript dann als E-Mail zur unverbindlichen Prüfung an uns mailen Schicken Sie ihr Manuskript an diese Mail-Adresse oder als Ausdruck schicken an: Carl Stephenson Verlag,
Schäferweg 14,
24941 Flensburg
Seien Sie versichert, dass Sie auf jeden Fall eine Rückmeldung von uns erhalten und dass Kurzgeschichten nur nach Ankauf und Vertragsunterzeichnung verwendet werden.

Wie lange dauert die unverbindliche Prüfung?

Eine Prüfung dauert in der Regel mindestens einen Monat. Sollte die unverbindliche Prüfung tatsächlich einmal unerwartet lange dauern, dann rufen Sie bitte an (+49 (0) 461 50 40 169) oder nutzen Sie unser Formular, um zu klären, woran die Verzögerung liegen könnte. Sie haben noch weitere Fragen oder vielleicht auch einige Anregungen? Dann können Sie sich gerne jederzeit an uns wenden. Ansonsten freuen wir uns auf gute, erotische Kurzgeschichten zu unverbindlichen Prüfung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Team vom Carl Stephenson Verlag